Fit als TeamerIn

Youngster-Schulung für Konfi-TeamerInnen

4 ehemalige KonfirmandInnen aus Münster, Eppertshausen, Altheim trafen sich am 17. Juni 2017 zur sogenannten Youngster-Teamer-Schulung in Eppertshausen.

Die gemeinsame Schulung soll die neuen TeamerInnen auf ihre Aufgaben in der Konfirmandenarbeit vorbereiten. Auch aus Richen nahmen 4 neue Teamerinnen teil. Die 14 bis 15 Jährigen beschäftigten sich einen Nachmittag lang mit dem Rollenwechsel vom Konfi zum Teamer, das heißt weg vom Teilnehmer hin zum Gruppenleiter. Zusammen mit der Gemeindepädagogin Stephanie Dreieicher sowie den Teamerinnen Finja Lehmann (Altheim) und Lena Till (Münster) erarbeiteten sie, was Teamarbeit heißt und wie sie funktioniert. Wie sieht der perfekte Teamer/die perfekte Teamerin aus? Was muss sie/er können und was geht gar nicht?

Die neuen TeamerInnen lernten ihre Stärken zu erkennen und einzusetzen. Erkannten aber auch, dass in einem Team niemand alles perfekt können muss, sondern dass es wichtig ist, sich gegenseitig zu unterstützen und zu ergänzen. Jede/r kann sich mit ihren/seinen Fähigkeiten einbringen und ist für das Team wertvoll.

Die für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wichtigen Themen Jugendschutz, Aufsichtspflicht und Kindeswohlgefährdung waren ein weiterer Schulungsschwerpunkt.

Ein gemeinsam zubereitetes Abendessen bildete den Abschluss des Schulungstages bevor die neuen Konfi-Teamer nach Hause aufbrachen.

Künftig werden „unsere“ 4 Neuen Pfrin. Kerstin Groß, Pfr. Johannes Opfermann, Pfr. Ulrich Möbus, Stephanie Dreieicher (Gemeindepädagogin) und die rund 30 TeamerInnen in der Konfirmandenarbeit unterstützen. Nach einer sich noch anschließenden Kindeswohlschulung im September sind sie gut vorbereitet für die Mitarbeit bei den gemeinsamen Konfitagen der Gemeinden, Ausflügen, Aktionen und der Konfirmandenfahrt im Frühjahr.

Schön, dass Ihr dabei seid!

Stephanie Dreieicher M.A.

Gemeindepädagogin für Münster, Eppertshausen, Altheim und Harpertshausen